Sie sind hier: HOME » NEWS-ARCHIV » EINKOMMENSRUNDE 2023

Aktuelle Infos zur Einkommensrunde 2023

07.11.2022 - TK Klausur in Düsseldorf

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Es ist wieder so weit. Jetzt, da zum Jahresbeginn 2023 die Entgeltrunde von Bund und Ländern (TVöD) ins Haus steht, stehen auch wieder die Entgelttabellen zum TV-N NRW zu Verhandlungen an.

Aus diesem Grund haben sich neben dem geschäftsführenden Vorstand der NahVG (Mathias Ruppelt und Gerhard Martin) ebenso wie der Vorsitzende der Tarifkommission, Heiko Goebel, der stellv. Vorsitzende des Bereichs Tarif des DBB, Thomas Gelling, der Tarifreferent des DBB, Sebastian Wiegand und die Mitglieder der Tarifkommission NRW aus den Ortsgruppen am 07.11.2022 in Düsseldorf zusammengesetzt.

Da in dieser Tarifrunde das wohl dringlichste Problem das Abfangen der Inflationsrate darstellt, haben sich die Mitglieder der Tarifkommission der Forderung des DBB zum TVöD von 10,5 %, jedoch mindestens 500,00 € angeschlossen.

Kolleginnen und Kollegen, die Zeiten sind schwierig und eine spürbare Entspannung ist der Zeit nicht absehbar. Wir sind aber guter Hoffnung, dass auch die Arbeitgeber die Zeichen der Zeit erkennen und sich gesprächsbereit ob der dringlichen Forderungen der Kolleginnen und Kollegen im ÖPNV zeigen.

Eins ist jedoch gewiss: Nur wer entschlossenen Zusammenhalt an den Tag legt, wird seine Forderungen auch mit dem nötigen Nachdruck gegenüber den Arbeitgebern deutlich machen können. Darum fordern wir die nicht organisierten Kolleginnen und Kollegen auf, sich daran zu beteiligen und nicht nur darauf zu hoffen: Na ja.... die Anderen werden es schon richten!

Unterstützt also eure Kolleginnen und Kollegen und damit auch die NahVG, eure berechtigten Forderungen auch durch zu setzen. Gemeinsam Zukunft gestalten! JETZT MITGLIED WERDEN!

Die TV-N in Baden-Württemberg, NRW, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Sachsen sind mit Ihren Entgelttabellen an den TVöD gekoppelt!

26.10. bis 28.10.22 - TK Klausur in Beilngries

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Es ist wieder soweit. Jetzt, da zum Jahresbeginn 2023 die Entgeltrunde von Bund und Ländern (TVöD) ins Haus steht, finden zur selben Zeit auch wieder Tarifverhandlungen zum TV- N Bayern statt.

Aus diesem Grund haben sich neben dem geschäftsführenden Vorstand der NahVG (Axel Schad, Mathias Ruppelt und Gerhard Martin) ebenso wie die Vorsitzende der Tarifkommission, Margit Heinrichs, der Vorsitzende des Bereichs Tarif des DBB, Volker Geyer und die Mitglieder der Tarifkommission Bayern aus den Ortsgruppen in München, Ingolstadt, Nürnberg und Augsburg vom 26.10. bis 28.10.22 in Beilngries zu einer dreitägigen Klausur bzgl. der Forderungsfindung zusammengesetzt.

Kolleginnen und Kollegen, die Zeiten sind schwierig und eine spürbare Entspannung ist der Zeit nicht absehbar. Wir sind aber guter Hoffnung, dass auch die Arbeitgeber die Zeichen der Zeit erkennen und sich gesprächsbereit ob der dringlichen Forderungen der Kolleginnen und Kollegen im ÖPNV zeigen.

Eins ist jedoch gewiss: Nur wer entschlossenen Zusammenhalt an den Tag legt, wird seine Forderungen auch mit dem nötigen Nachdruck gegenüber den Arbeitgebern deutlich machen können. Darum fordern wir die nicht organisierten Kolleginnen und Kollegen auf, sich daran zu beteiligen und nicht nur darauf zu hoffen: Na ja.... die Anderen werdens schon richten!

Unterstützt also eure Kolleginnen und Kollegen und damit auch die NahVG, eure berechtigten Forderungen auch durch zu setzen. Gemeinsam Zukunft gestalten! JETZT MITGLIED WERDEN!

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen