Sie sind hier: HOME » NEWS-ARCHIV

NEWS-ARCHIV

News-Archiv

Alle Neuigkeiten der NahVG

  • Ortsgruppe NordWest gegründet

    - 16.01.2016 - Oldenburg - Am 16. Januar 2016 wurde die Ortsgruppe NordWest gegründet

  • Erster konkreter Anwendungsfall

    - 18.11.2015 - Köln - Die Nahverkehrsgewerkschaft (NahVG) hat in enger Abstimmung mit ihrem Dachverband als erste Gewerkschaft Verfassungsbeschwerde gegen das Tarifeinheitsgesetz (TEG) erhoben.

  • Tarifverhandlungen erfolgreich fortgesetzt

    - 10.11.2015 - Lübeck - Am 9. November 2015 wurden die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der LVG zwischen der NahVG und dem Arbeitgeber fortgesetzt.

  • Tarifverhandlungen fortgesetzt

    - 30.10.2015 - Lübeck - Am 29. Oktober 2015 wurden die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der LVG zwischen dem dbb, der für seine Mitgliedsorganisation NahVG verhandelt, und dem Arbeitgeber fortgesetzt.

  • Ortsgruppe Leipzig gegründet

    - 26.10.2015 - Leipzig - Am 26. Oktober 2015 wurde die Ortsgruppe Leipzig gegründet

  • Kritik an langem Leerlauf

    - 17.10.2015 - Mainz - Die NahVG nimmt den offenen Brief der Mitarbeiter der Südwest Mobil in Mainz zum Anlass, Stellung zu beziehen - Kollaps des ÖPNV in Rheinland-Pfalz droht

« 1 2 3 4 5 6 7 »

Mitgliederinfo 06.12.2019

MVG - Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, werte Mitglieder,

am 21. November 2019 haben der dbb, die NahVG und die Geschäftsführung der MVG gemeinsam mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband (KAV) Hessen eine äußerst zufriedenstellende Einigung zur Überleitung erzielt. Details zu dem positiven Abschluss in der Mitglieder-Info.


Download Mitglieder-Info als PDF [368 KB]
Jetzt Mitglied werden und gemeinsam Zukunft gestalten!

Gewerkschaftstag NahVG 2019

Mitgliederinfo - Marburg - 15.10.2019

Tarifgespräche bei der MVG in Marburg - Keine Einigung erzielt

Am 15.10.2019 fand die dritte Verhandlungsrunde zwischen Vertretern der NahVG, des dbb und der Geschäftsführung der Marburger Verkehrsgesellschaft sowie Vertreterinnen und Vertretern des KAV statt.

Download Mitgliederinfo PDF [290 KB]

Pressemitteilung 08.08.2019

Tarifgespräche bei der MVG in Marburg

Am 08.08.2019 fand eine zweite Gesprächsrunde zwischen Vertretern der NahVG und der Geschäftsführung statt. Erstmalig namen auch Vertreter des Kommunalen Arbeitgeberverband Hessen teil.

Download der Pressemitteilung PDF [291 KB]

Gründung OG Marburg

Neujahrsempfang der SPD-Landtagsfraktion

Beim Neujahrsempfang der SPD-Landtagsfraktion hatte Landesverkehrsminister Michael Groschek Heiko Goebel angesprochen, den Regionsvorsitzenden West und Vorsitzenden der OG Düsseldorf sowie Spitzenkandidat der Arbeitnehmerliste bei der Aufsichtsratswahl der Rheinbahn. Er wolle ihn mal treffen. Heute um 15 Uhr fand der Termin im Ministerium statt. Heiko war zusammen mit Heinz Breuer und mit Netziati Emin da. Heinz Breuer ist Mitglied im Regionsvorstand West der NahVG und OG-Vorsitzender bei der KVB in Köln. Netziati Emin ist Spitzenkandidat der NahVG-Gewerkschaftsvertreter-Liste bei den Aufsichtsratswahlen der Rheinbahn.

weiterlesen

Entgelttarifverhandlungen aufgenommen

Am 17. Mai 2017 wurden die Entgelttarifverhandlungen zwischen dem dbb und dem Kommunalen Arbeitgeberverband Berlin (KAV Berlin) aufgenommen. Zuvor hatten die Arbeitgeber dem dbb für 2017 das Angebot unterbreitet, einen neuen Entgelttarifvertrag abzuschließn. Das Angebot sah rückwirkend ab dem 1. Januar 2017 eine gleichmäßige lineare Erhöhung des Tabellenentgelts um 2,5 Prozent für alle Beschäftigten vor.

weiterlesen

Super-Wahlergebnis bei Aufsichtsratswahl

Mit einem Super-Ergebnis für EINHEIT DER RHEINBAHN und NAHVERKEHRSGEWERKSCHAFT ist die Aufsichtsratswahl 2017 ausgegangen.

Die Liste "EINHEIT DER RHEINBAHN" erhielt 398 Stimmen (22,9 % aller Stimmen) und 1 Aufsichtsratssitz für Mitarbeiter-Vertreter: Heiko S. Goebel!
Sieger aller 4 konkurrierenden Listen waren wir in 2 der insgesamt 8 Wahllokale!

Die NAHVERKEHRSGEWERKSCHAFT erhielt 771 Stimmen (48,1 % aller Stimmen) und 1 Aufsichtsratssitz für Gewerkschafter: Netziati Emin!
Sieger der beiden konkurrierenden Listen waren wir in 4 der insgesamt 8 Wahllokale, darunter dem mit Abstand größten: Lierenfeld!

Dieses überragende und für uns in dieser Höhe sensationelle Ergebnis ist uns Ansporn, uns zukünftig noch mehr für Euch einzusetzen !!!

Übergriffe auf Beschäftigte im ÖPNV

aus "tacheles", Juni 2017

Wie es ist, wenn ein normaler Dienst als Beschäftigter im öffentlichen Nahverkehr, zum Beispiel als Bus- oder Bahnfahrer, plötzlich und grundlos in einer gewalttätigen Auseinandersetzung enden kann, haben zahlreiche Beschäftigte in ganz Deutschland bereits am eigenen Leib erfahren müssen. Um aufzuzeigen, wie besorgniserregend schnell es zu Cewalt gegen Bus- und Bahnfahrer des öffentlichen Nahverkehrs kommt, hier zum Einstieg die Darstellung eines realen Falls, der sich wie beschrieben zugetragen hat und lediglich anonymisiert ist.

weiterlesen

Ortsgruppe Krefeld

Der Vorstand der Ortsgruppe Krefeld stellt sich vor. Wir wünschen Euch viel Erfolg, Kraft aber auch Freude bei allen Aufgaben!

Einigung erzielt

Verkehrsgesellschaft Wiesmoor mbH

Bereits in der ersten Runde der Tarifverhandlungen am 25. Juli 2017 haben dbb und Arbeitgeber eine Einigung in den Tarifverhandlungen für die Verkehrsgesellschaft Wiesmoor mbH (VGW) erzielt, die deutliche und spürbare Verbesserungen für alle Beschäftigten enthält.

Download: Mitglieder Info [213 KB] [pdf]

Einigung zum Demografischen Wandel in Berlin

Am 14. August 2017 hat unsere Tarifkommission der Tarifeinigung vom 8. August 2017 zwischen dbb und Kommunalem Arbeitgeberverband Berlin zum Thema Demografischer Wandel für die Beschäftigten der BVG AöR (BVG) zugestimmt. Der Einigung waren intensive und konstruktive Verhandlungen vorausgegangen.

Download: Mitglieder-Info [120 KB] [pdf]

Gewerkschaftstag des dbb

Neuwahlen bei der BTK-Geschäftsführung

Am Abend des 20. November 2017 hat sich die neue Bundestarifkommission (BTK) des dbb konstituiert. Erste wichtige Amtshandlung der neuen BTK war die Wahl einer neuen Geschäftsführung, die neben dem Fachvorstand Tarifpolitik aus sechs Personen besteht. Da es mehr Kandidaten als Plätze gab, hatten die Mitglieder der BTK nicht nur die Wahl, sondern auch die Auswahl. Zum Nachfolger von Willi Russ als Fachvorstand Tarifpolitik wurde bereits am Vormittag des 20. November 2017 Volker Geyer von der DPVKOM vom Gewerkschaftstag des dbb gewählt. Damit ist er zugleich auch Vorsitzender der BTK.
Weiterlesen Mitglieder-Info [745 KB]

Weitere Informationen: Gewerkschaftstag des dbb 2017

Die NahVG wünscht allen Gewählten, im Besonderen Ulrich Silberbach, der die Nachfolge von Klaus Dauderstädt als Bundesvorsitzenden des dbb antritt, viel Erfolg!

Wir sind stolz und gratulieren!

Wahl der Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat für die Finanzholding der Stadt Düsseldorf am 13/14. Dezember mit einem großartigen Ergebnis!

Die Liste EINHEIT DER RHEINBAHN erhielt 510 Stimmen
(33,7 % aller Stimmen) und 2 Aufsichtsratssitze für Mitarbeiter-Vertreter Heiko S. Goebel und Kerstin Schneider!
EINHEIT DER RHEINBAHN war Sieger aller 3 konkurrierenden Listen in 5 der insgesamt 10 Wahllokale.

Die NAHVERKEHRSGEWERKSCHAFT erhielt 670 Stimmen
(47,1 % aller Stimmen) und 1 Aufsichtsratssitz für Gewerkschafter Netziati Emin!
Die Nahverkehrsgewerkschaft war Sieger der beiden konkurrierenden Listen in 5 der insgesamt 10 Wahllokale.

Die NahVG ist im Rheinbahn-Konzern erstmalig bei einer Wahl STÄRKSTE GEWERKSCHAFT geworden!

Alle Infos dazu und eine Analyse von Heiko S. Goebel gibt es hier: Mitglieder Info [285 KB]

Branchentag zur Einkommensrunde 2018

Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern


Jedes Mitglied ist herzlich eingeladen!

05. Februar 2018 um 16:00 Uhr
Kantine im Betriebshof der Rheinbahn,
Lierenfelder Str. 42, 40321 Düsseldorf


Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!


GEMEINSAM ZUKUNFT GESTALTEN

Gründung der Ortsgruppe Hamburg

Am 09.11.2017 wählten die Mitglieder in Hamburg in ihrer Gründungsversammlung ihren Ortsgruppenvorstand.

Wir gratulieren herzlich und wünschen den gewählten Kollegen viel Erfolg bei ihren neuen Aufgaben.

Einkommensrunde 2018

Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern

FORDERUNG BESCHLOSSEN!

Entgelterhöhung von 6 %,
mindestens jedoch 200 Euro!
Laufzeit 12 Monate.

Alle Informationen: www.dbb.de

Einkommensrunde 2018

ERSTER VERHANDLUNGSTAG!
26. Februar 2018

Weitere Informationen zu den geplanten
Aktionen finden Sie unter www.dbb.de

Einkommensrunde 2018

Zweite Verhandlungsrunde 12./13. März 2018 - Potsdam - Tarifverschleppung, keine Tarifverhandlung

„Wenn die Arbeitgeber in dem Tempo weiterverhandeln, dann brauchen wir für diesen Abschluss länger als der Bundestag zur Regierungsbildung“, machte dbb-Chef Uli Silberbach seinem Unmut über den zähen Verhandlungsverlauf in Potsdam Luft. „Für mich war das heute und gestern eher eine Tarifverschleppung als eine Tarifverhandlung“, charakterisierte Silberbach die Potsdamer Tage.... weiterlesen

Weitere Informationen finden Sie unter www.dbb.de

TARIFVERHANDLUNGEN - BERLIN

Anklicken zum Vergrößern

TARIFVERHANDLUNGEN KOMMUNALER NAHVERKEHR BERLIN ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, liebe Mitglieder,
am Mittwoch, den 13. Juni 2018, haben wir erfolgreich mit dem Kommunalen Arbeitgeberverband Berlin die Tarifverhandlungen für einen neuen Entgelttarifvertrag für das Jahr 2018 abgeschlossen. Wie von uns gefordert, wurde das zur Verfügung stehende finanzielle Gesamtvolumen so verteilt, dass die unteren Entgeltgruppen besonders berücksichtigt werden.PDF Download [512 KB]

JETZT MITGLIED WERDEN

FORDERUNGEN ZUM TV-N BAYERN STEHEN!

Anklicken zum Vergrößern
Anklicken zum Vergrößern

Liebe Kolleginnen u. Kollegen, werte Mitglieder!
Am 19. April 2018 wurden in der Sitzung der Tarifkommission unsere Forderungen zu den bevorstehenden Tarifverhandlungen zum Tarifvertrag Nahverkehrsbetriebe Bayern (TV-N Bayern) beschlossen.

PDF Download [667 KB]

21. März 2018 Warnstreik in Köln

Heute haben sich unter anderem Kolleginnen und Kollegen der Kölner Verkehrsbetriebe an den Protestaktionen beteiligt. Ein paar tolle Eindrücke vom Betriebshof Nord, hier haben alle Beteiligten ganz klar ihren Forderungen zur Einkommensrunde 2018 Nachdruck verliehen. Wir freuen uns besonders das erste vierbeinige Mitglied in der NahVG begrüßen zu dürfen.
Hier sind die Kolleginnen und Kollegen der Ortsgruppen Krefeld (oben) und Aachen (unten) aktiv bei der Teilnahme zu den Protestaktionen.

"Wir nehmen unsere Geschicke selbst in die Hand"

Warnstreik Mittweida -
Warnstreik Mittweida - Am 25.04.2019 findet im privaten Omnibusgewerbe in Mittelsachsen ein Warnstreik statt. Die NahVG organisiert erst seit kurzem hier die Beschäftigten. Wir möchten den engagierten Kolleginnen und Kollegen Mut machen und unsere volle Solidarität aussprechen. Kolleginnen und Kollegen der NahVG standen seit Betriebsbeginn vor den Betriebstoren und verdeutlichten die aus unserer Sicht unbedingt nötigen Forderungen nach deutlichen Verbesserungen sowohl im Entgelt, als auch in den Arbeitsbedingungen. Von den Vertretern der eigentlich tarifführenden Organisation war wieder einmal nichts zu sehen. Der NahVG Grundsatz: "Wir nehmen unsere Geschicke selbst in die Hand" wird hier von unseren Mitgliedern eindrücklich gelebt. Wir unterstützen eure berechtigten Forderungen und danken euch für euren engagierten Einsatz. Unser gemeinsames Ziel ist es, zeitnah die mitgliederstärkste Fachgewerkschaft im Nahverkehr in Sachsen zu werden und gemeinsam mit euch für auskömmliche Entgelte und angemessene Arbeitsbedingungen an den Tariftischen zu kämpfen. Es muss endlich Schluß sein mit dem Wettbewerb auf dem Rücken unserer Kolleginnen und Kollegen! Lasst es uns nicht länger hinnehmen, dass mit Hilfe der Hausgewerkschaften ein Keil zwischen die Beschäftigten des Nahverkehrs in Deutschland getrieben wird!

20. März 2018 Warnstreik in Bochum

Von Betriebsbeginn an hat die NahVG das Verkehrsunternehmen in Bochum/Gelsenkirchen bestreikt, am ZOB fand die zentrale Demo statt. Selbst eisige Kälte hielt die Kolleginnen und Kollegen nicht davon ab ihren berechtigten Forderungen Nachdruck zu verleihen! Morgen finden im Rheinland weitere Protestaktionen statt.

Streik im Nahverkehr / Frankfurt 28.03.2018

„Die Streikbereitschaft ist hoch“
Die Fahrer von U-Bahnen und Straßenbahnen in Frankfurt könnten erneut streiken, wenn ihre Forderung nach mehr Lohn nicht erfüllt wird.

Ein Interview in der Frankfurter Rundschau vom 28.03.2018 mit Gerhard Martin und Holger Abt.
Das komplette Interview finden Sie hier: Interview
Den Link zum Original Artikel finden sie hier: Artikel Frankfurter Rundschau

Die Familie teilt Ort und Zeit der Trauerfeier für Detlef Gummersbach mit. Wer Detlef die letzte Ehre erweisen möchte, ist dazu eingeladen dies zu tun.

2018 ist vorüber - 2019 hat begonnen

Anklicken zum Vergrößern

Wichtige Information! 24.07.2018
Mitglieder der NahVG-OG Augsburg

Hier die Info zum PDF Download [292 KB]

Auch die Kolleginnen und Kollegen der Ortsgruppe Solingen beteiligten sich aktiv am heutigen Warnstreik. Wir fordern: - Lineare Entgelterhöhung von 6 %, mindestens jedoch 200 Euro - Laufzeit: 12 Monate - Azubis: 100 Euro Entgelterhöhung, verbindliche Zusage zur Übernahme, Tarifierung von Ausbildungsentgelt für betrieblich-schulische Ausbildungen.

TV-N BAYERN - EINIGUNG ERREICHT

TV-N BAYERN - ERGEBNIS

Anklicken zum Vergrößern

Liebe Kolleginnen u. Kollegen, werte Mitglieder!
12.07.2018 Wir haben ein Ergebnis!
90% aller geforderten Punkte der NahVG wurden umgesetzt. Bereits am 3. Verhandlungstag konnten sich die Kollegen der Tarifkommission der NahVG mit den Arbeitgebern einigen.

PDF Download [512 KB]

Einkommensrunde 2018

Dritte Verhandlungsrunde 15./17. April 2018 - Potsdam - Tarifverhandlung erfolgreich abgeschlossen

am 17. April 2018 konnte in der dritten Verhandlungsrunde endlich eine Einigung mit dem Bund und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) erzielt werden. „Reale Zuwächse und Zukunftsperspektive: Die wochenlangen Proteste und über 40 Stunden intensiver Verhandlungen haben sich gelohnt“, erklärte der dbb Bundesvorsitzende Ulrich Silberbach nach der Einigung im Tarifkonflikt für die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen.

Eine Zusammenfassung und Bewertung gibt es hier: Weiterlesen

11. April 2018 Warnstreik bei der rnv

Der Fahrgastunterstand dient in Heidelberg heute als Streikzentrale. Die Kolleginnen und Kollegen verleihen mit vierbeiniger Unterstützung den Forderungen zur Einkommensrunde 2018, durch die Teilnahme am heutigen Warnstreik, Nachdruck.

10. April 2018 Warnstreikaktionen in NRW

Der Tag bricht gerade erst an - es ist noch dunkel - die Kolleginnen und Kollegen, hier ein paar Eindrücke der Ortsgruppe Köln, machen sich für den anstehenden Warnstreik bereit. Um ihren Forderungen erneut Nachdruck zu verleihen beteiligen sich heute in vielen Betrieben in ganz NRW die Kolleginnen und Kollegen an den Protestaktionen zur Einkommensrunde 2018!

Branchentag 2018 in Düsseldorf

Foto: Lothar Drechsel
Foto: Lothar Drechsel

Einkommensrunde 2018 eröffnet

Im Jahr 2018 stehen Tarifverhandlungen über die Bezahlung der Beschäftigten im öffentlichen Dienst an. Davon sind auch einige Tarifverträge Nahverkehr, zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen oder Hessen, betroffen. Das bedeutet, dass die Höhe der Bezahlung der Beschäftigten in den kommunalen Verkehrsunternehmen dieser Bundesländer, an die Bezahlung des öffentlichen Dienstes gekoppelt ist. Um nun eine angemessene Forderung für die anstehenden Verhandlungen aufstellen zu können, hat unsere Dachorganisation der DBB so genannte Branchentage ins Leben gerufen. Bei den Branchentagen diskutieren die Beschäftigten mit den Vertretern des DBB und seiner Mitgliedsgewerkschaften über die Forderungen zur anstehenden Einkommensrunde mit Bund und Kommunen. Ein solcher Branchentag fand unter Leitung der Nahverkehrsgewerkschaft am 5. Februar 2018 in Düsseldorf statt...weiterlesen...

Zukunft des ÖPNV in Hamm

Am 18. August 2016 fand ein Gespräch zwischen Vertretern der NahVG - Axel Schad, Detlef Gummersbach und André Haucke - mit dem Oberbürgermeister der Stadt Hamm, Herrn Thomas Hunsteger-Petermann, statt.

Anlass war der Antrag auf Erbringung eines eigenwirtschaftlichen Verkehrs der Firma Breitenbach und die evtl. daraus resultierenden Folgen für unsere Kolleginnen und Kollegen.

weiterlesen

Wir verkaufen Euch nicht unter Wert

Liebe Kolleginnen und Kollegen, werte Mitglieder,

auch nach einem 13 stündigen Verhandlungsmarathon der dritten Verhandlungsrunde mit dem KAV Bayern kamen die Tarifvertragsparteien zu keinem Ergebnis!

Das von den Arbeitgebern vorgelegte Angebot, welches sich im Wesentlichen im Rahmen des TVöD-Abschlusses bewegt, sowie die Einziehung einer neuen Entgeltgruppe „F*“ in das Tabellenentgeltsystem, welche jedoch nur Gültigkeit in den Städten: München, Nürnberg, Fürth und Erlangen haben sollte, bewertete die Tarifkommission der NahVG als nicht annehmbar.

Die Mitglieder der Tarifkommission waren einstimmig der Meinung, dass ein Angebot, welches auch unter Einbeziehung von Kompromissbereitschaft nicht annähernd die Bedürfnisse unserer Mitglieder bedient und zudem große Teile der Beschäftigten ausschließt nicht annehmbar ist. So trennten sich die Tarifvertragsparteien am späten Abend der dritten Verhandlungsrunde mit der Absichtsbekundung die Verhandlungen in einer vierten Runde fortführen zu wollen mit dem Hinweis „vertagt“.

Download: Mitglieder-Info [338 KB] [PDF]

Erster konkreter Anwendungsfall

Die Nahverkehrsgewerkschaft (NahVG) hat in enger Abstimmung mit ihrem Dachverband als erste Gewerkschaft Verfassungsbeschwerde gegen das Tarifeinheitsgesetz (TEG) erhoben.

Erstmalig nach den im Oktober 2015 abgelehnten Eilanträgen dreier Spartengewerkschaften liegt im Falle der NahVG eine konkrete und massive Benachteiligung vor. Die Verfassungsrichter behielten sich ausdrücklich vor, bei einer erheblichen Änderung der Tariflandschaft doch noch eine einstweilige Anordnung gegen das TEG zu erlassen, bevor eine Entscheidung im Hauptverfahren fällt.

weiterlesen

Ortsgruppe Taunus gegründet

Am Freitag, den 24.02.2017 wurde mit den Kollegen/innen der hessischen BVH die neue Ortsgruppe „Taunus“ gegründet.

Nachdem sich die Kollegen/innen Anfang Januar solidarisch am Streik im LHO beteiligten stieg die Mitgliederzahl sprunghaft an. Erst im September 2016 kontaktierte das Betriebsratsgremium des BVH die Verantwortlichen der NahVG mit der Bitte um Hilfe und Unterstützung im tariflichen Bereich, nachdem die Bemühungen der Kollegen von Verdi um Entgelt und Arbeitsbedingungen zu verbessern monatelang erfolglos verstrichen.

weiterlesen

Großer Erfolg bei Betriebsratswahlen

Einen vollen Erfolg für die NahVG gab es bei den Betriebsratswahlen in Lingen. Hier haben die Kollegen der NahVG mit ihrem Erreichen von 2 der 3 Sitze einen großen Erfolg einfahren können.

Wir wünschen dem gesamten Gremium viel Erfolg und sagen schon heute unsere volle Unterstützung zu!

Einigung erreicht

Am 11.8.2016 konnten sich die Tarifvertragsparteien in einer langen und schwierigen, vierten Verhandlungsrunde zum TV-N Bayern auf einen tragfähigen Kompromiss einigen.

Download: Mitglieder-Info [367 KB] [PDF]
Download: Entgelttabelle ab 01.06.2016 [225 KB] [PDF]

Zu kurz gegriffen

Die Forderung kommunaler Spitzenverbände und des VDV nach Änderung des Personenbeförderungsgesetzes greifen zu kurz. Die Beschäftigten bleiben auf der Strecke.

Wir begrüßen ausdrücklich das Engagement der kommunalen Spitzenverbände zur Anpassung der Rahmenbedingungen im ÖPNV Deutschlands sowie den Vorschlag des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) Sozialstandards vorzugeben.

weiterlesen

Seminar Gewerkschaftliche Grundlagen

Königswinter, 06.12.2016

Vom 04.-06. Dezember fand in der DBB Akademie in Königswinter – Thomasberg ein weiteres NahVG Seminar gewerkschaftliche Grundlagenarbeit / Arbeitsrecht statt. Durch die große Nachfrage mussten wir das Seminar um fünf Teilnehmerplätze erweitern und konnten trotzdem bei weitem nicht alle Anmeldungen berücksichtigen.

Das Seminar fand in sehr angenehmer und kollegialer Atmosphäre statt. Es waren Kolleginnen und Kollegen aus ganz Deutschland vertreten. Der interessante Austausch wurde von dem Bundesvorsitzenden Axel Schad begleitet. Frau Dr. Stier als Referentin schulte die Teilnehmer zu den Themen Tarifvertragsrecht und Arbeitsrecht. In einzelnen Arbeitsgruppen wurde sogar in den Abendstunden die Ortsgruppenarbeit und tarifpolitische Themen diskutiert. Hieraus ergaben sich auch konkrete Arbeitsaufgaben, welche in den nächsten Wochen angegangen werden.

Wir sind als Gewerkschaft stolz solch engagierte Kolleginnen und Kollegen in unseren Reihen zu wissen und werden diese Seminarreihe, wie auch andere Grundlagenseminare, z.B.: Dienst- und Umlaufplan und Jugendseminare im nächsten Jahr anbieten.

TV-N Hessen Urteil des Bundesarbeitsgerichts:

Überstundenzuschläge bei Teilzeitbeschäftigten im Schicht- und Wechselschichtdienst.

Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat in einem Urteil vom 23. März 2017 mit dem Aktenzeichen 6 AZR 161/16 die Voraussetzungen für das Entstehen von Überstundenzuschlägen im Geltungsbereich des TVöD für Teilzeitbeschäftigte im Schicht- und Wechselschichtdienst bei ungeplanten Überstunden beurteilt. Die schriftlichen Entscheidungsgründe liegen nun vor.

Mehr Infos: TV-N Hessen

Arbeitstreffen in Remscheid

Am 08. Und 09.02.2017 fand in Remscheid ein Arbeitstreffen zwischen Vertretern der Betriebsräte der SBI Ingolstadt und der SR Remscheid statt. Themen waren am ersten Tag die Einführung und Umsetzung von Flexplänen, differenzierte auf unterschiedliche Bedürfnisse der Beschäftigten abgestimmte Dienstumlaufpläne und vieles mehr.

weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren