Sie sind hier: HOME » NEWS-ARCHIV » ÜBERSICHT

Neujahrsempfang der SPD-Landtagsfraktion

Beim Neujahrsempfang der SPD-Landtagsfraktion hatte Landesverkehrsminister Michael Groschek Heiko Goebel angesprochen, den Regionsvorsitzenden West und Vorsitzenden der OG Düsseldorf sowie Spitzenkandidat der Arbeitnehmerliste bei der Aufsichtsratswahl der Rheinbahn. Er wolle ihn mal treffen. Heute um 15 Uhr fand der Termin im Ministerium statt. Heiko war zusammen mit Heinz Breuer und mit Netziati Emin da. Heinz Breuer ist Mitglied im Regionsvorstand West der NahVG und OG-Vorsitzender bei der KVB in Köln. Netziati Emin ist Spitzenkandidat der NahVG-Gewerkschaftsvertreter-Liste bei den Aufsichtsratswahlen der Rheinbahn.

Die Hauptthemen waren:

  • Die ungerechte und ungleiche Bezahlung im ÖPNV. Wir machten klar, dass z.B. drei unterschiedliche Lohngruppen im Fahrdienst und dazu noch Tochterfirmen der Rheinbahn und Privatfirmen, die alle noch schlechter bezahlen, gar nicht gehen. Die wichtige und verantwortungsvolle Arbeit der Beschäftigten im ÖPNV wird zu schlecht bezahlt. Daran ist die Politik nicht unschuldig, denn sie hat durch den von ihr erzeugten Wettbewerb über die Lohnkosten zum jetzigen, nicht akzeptablen Zustand beigetragen. Minister Groschek sagte, dass die SPD eingesehen habe, dass auch von ihr Fehler gemacht wurden. Die Landesregierung arbeitet u.a. mit Initiativen im Bundesrat mit daran, dass Lohndumping bekämpft wird. Dies vertritt auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz.
  • Goebel, Breuer und Emin stellten Minister Groschek das Programm der Nahverkehrsgewerkschaft vor. Er zeigte sich sehr interessiert und äußerte Verständnis für die Anliegen unserer Gewerkschaft. Er unterstützt ausdrücklich die Forderung nach gerechten Löhnen.

Nach einer Stunde war das Gespräch, das in lockerer Atmosphäre ablief, zu Ende.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren