Sie sind hier: HOME » NEWS-ARCHIV » ÜBERSICHT

Einigung erzielt

Lübeck Travemünder Verkehrsgesellschaft (LVG)

Einigung erzielt

Folgende Ergebnisse wurden vereinbart:

  • Überführung in einen eigenen Haustarifvertrag
  • zwischen 10 und 13% Entgeltsteigerung je nach Betriebszugehörigkeit
  • Erfahrungsstufen eingezogen - weitere Entgelterhöhungen durch Stufenaufstiege
  • Entgeltfortzahlung von sechs auf 26 Wochen erhöht

Darüber hinaus beinhaltet der Tarifvertrag viele wesentliche Verbesserungen in den Arbeits-Rahmenbedingungen wie die bessere Prozentuierung von Zulagen (z.B. Samstags-, Sonntags- und Feiertagszuschlag).

Das Heft des Handelns

Uns und unseren Mitgliedern war es wichtig, das Heft des Handelns auch zukünftig in der eigenen Hand zu behalten.
Eine automatische Anbindung an die Tarifergebnisse vonOVN, TV-N SH oder TV-ÖD konnten verhindert werden.

Wir verhandeln gemeinsam mit unseren Mitgliedern auch sämtliche zukünftige Entgeltsteigerungen selbst!

Erfolg durch Solidarität

Erreicht werden konnte dies dank des hohen Organisationsgrad und der unermüdlichen und kompetenten Arbeit unserer Kolleginnen und Kollegen vor Ort.

Die Verhandlungen fanden von beiden Seiten (Arbeitgeber und Gewerkschaft) konstruktiv statt.

Einigung auch auf betrieblicher Ebene

Wir gratulieren dem Betriebsrat der LVG zum Abschluss eines den Tarifvertrag begleitenden Paketes an Betriebsvereinbarungen. Dieses wurde parallel zum Abschluss des Tarifvertrages verhandelt. Es beihaltet nötige Absprachen zwischen den Betriebsparteien zur Verbesserung der Arbeitsebene bei der LVG.

Hintergrund:

Die NahVG verhandelte als einzige Gewerkschaft bei der LVG. Die Kollegen haben bereits 2014 ver.di aufgefordert, für sie in Verhandlungen zu treten. Diese zeigte aber bis dato keinerlei Interesse, entsprechende Gespräche aufzunehmen.

Mehr zum Thema:

Download: Mitglieder-Info [607 KB] [PDF]

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren